Bio-Leinengewebe ungefärbt

Der Flachs für alle Reinleinengewebe wurde zum Teil auf norddeutschen Bauernhöfen, zum Teil in den Küstengebieten von Frankreich, Belgien und den Niederlanden kontrolliert biologisch angebaut (kbA). Das Langflachsgarn bzw. das Werggarn wurde in einem aufwändigen Spinnverfahren mit einem zwischengeschalteten Kochprozeß traditionell hergestellt. Einige der verwebten Bio-Leinengarne sind GOTS zertifiziert (Global Organic Standard). Gewebt wurden die Stoffe in Deutschland oder gemäß GOTS  in Österreich. Naturbelassene Stoffe wurden nach dem Weben lediglich gewaschen bzw. mechanisch behandelt, weiße Gewebe wurden schonend mit Sauerstoff gebleicht.

Anzeige: Alle 14 Ergebnisse